Pferdetraining

Ich hatte noch viele Reitstunden „alter Schule“; Pferdeausbildung kam vom Militär und vom Sport. Daher war auch der Umgang mit dem Pferd ein „Kampf“, den man am besten durch technische Hilfsmittel – Sporen, Gerte, Zügel, Ausbinder – gewinnt.

Als ich zum ersten Mal mit anderen Methoden des Pferdetrainings in Berührung kam, konnte – besser wollte – ich das alles nicht glauben. Freiheitsdressur, Horsemanship – das geht nicht mit meinem Pferd, und überhaupt muss man dafür ja ein besonderer Mensch sein – ein Pferdeflüsterer am besten.

Dabei hat das alles nicht mit Hexerei oder Magie zu tun, das kann jeder und jedes Pferd. Denn mit Wissen über Pferdepsychologie holen wir das Pferd ab, wo es steht. Wir nützen die Erfahrung von Pferdemenschen und wissenschaftliche Erkenntnisse und behandeln das Pferd als Pferd.

Und wenn uns das gelingt haben wir eine echte Verbindung erschaffen.